Gelungener Auftakt für das „Sommerkino im Altwerk“

Insgesamt besuchten 1.900 Personen die acht Abende der Reihe „Sommerkino im Altwerk“, die am 8. August 2019 mit dem Freddie-Mercury-Biopic „Bohemian Rhapsody“ begonnen hatte und am vergangenen Sonntag mit dem Film „A Star is born“ endete. Im Schnitt kamen pro Abend also 230 Personen ins Altwerk, um die Filmvorführungen zu sehen. Für Bürgermeister und Kulturdezernent Dennis Grieser ein deutliches Signal für das weit verbreitete Interesse an cineastischen Angeboten in Rüsselsheim. „Der Zuspruch für die Kinoabende im Altwerk zeigt deutlich, dass die Sehnsucht nach Kinoformaten in unserer Stadt ungebrochen ist“, so Grieser. „Initiativen wie jene des Vereins LICHTER Filmkultur e.V. sind uns daher sehr willkommen.“

Eröffnungsfest: Bohemian rhapsody | Foto: „Camilo Brau“

Auch der Veranstalter der Reihe, Gregor Schubert vom Verein LICHTER Filmkultur e.V., zeigte sich rundum zufrieden mit der Premiere in Rüsselsheim. „Wir kommen nächstes Jahr gerne wieder“, so sein Resümee. „Das Altwerk ist ein hochspannendes Stück Rüsselsheimer Industriegeschichte. Hier verschmelzen Projektion und Wirklichkeit in abenteuerlicher Weise. Mehr Kino geht nicht!“

Die Motorworld Group, die die Entwicklung des Areals hin zur „Motorworld Manufaktur“ vorantreibt und als Kooperationspartnerin am Projekt beteiligt war, sah die Erwartungen an das Kinoformat ebenfalls voll erfüllt. „Wir freuen uns über den gelungenen Auftakt des ‚Sommerkinos im Altwerk‘. Der LICHTER Filmkultur e.V. hat mit der Filmauswahl eine großartige Symbiose von Film und mobiler Leidenschaft geschaffen. Somit haben neben den zahlreichen Rüsselsheimern bereits schon die ersten Besucher ‚mit Benzin im Blut‘ Gelegenheit bekommen, im bisher nicht öffentlich zugänglichen Opel Altwerk Motorworld-Luft zu schnuppern“, so Simone Adamek, Standortleiterin der Motorworld Rüsselsheim Rhein-Main. Einer Wiederholung der Reihe „Sommerkino im Altwerk“ steht der Bürgermeister aufgeschlossen gegenüber. „Wir würden eine Neuauflage der Reihe im nächsten Jahr begrüßen und können uns vorstellen, diese im Rahmen unserer Möglichkeiten zu unterstützen“, signalisierte Grieser.

Quelle: Stadt Rüsselsheim am Main | Foto: „Camilo Brau“